Lammkeule aus dem Römertopf

NDR1 Radio MV Topfgucker Rezept

Das wussten schon die alten Römer: Im Römertopf lässt sich besonders schonend und fettarm garen. Deswegen bereitet Lars Degner aus dem Seehotel Plau am See am Sonntag für Susanne Grön vom NDR1 Radio MV Topfgucker eine saftige Lammkeule aus dem Römertopf zu. Und Ihr könnt das Rezept hier nachlesen.

Lammkeule aus dem Römertopf - ein bisschen auf Italienische Art

Lammkeule aus dem Römertopf – ein bisschen auf die italienische Art

  • 1 Lammkeule ohne Knochen
  • 2-3 EL Harissa (eine scharfe orientalische Gewürzpaste)
  • Ahornsirup
  • guter Schuss Olivenöl
  • 100 ml Gemüsefond
  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 2 gelbe Paprika
  • 3 Schalotten
  • 8 getrocknete Tomaten
  • 1 EL Oregano gehackt
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

 

  • 700 g Strauchtomaten
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 Schalotten
  • 3 EL Himbeeressig
  • Blattpetersilie
  • Salz und Pfeffer
  • Abrieb von einer Zitrone

Die Lammkeule quer im Abstand von 1 cm jeweils 2 cm tief einschneidenund mit einer Mischung aus Harissa, Olivenöl und Ahornsirup einreiben. Dabei die Marinade schön in die Einschnitte reiben. Die Lammkeule über Nacht abgedeckt im Kühlschrank marinieren lassen. Dann die Lammkeule Raumtemperatur annehmen lassen und in einer Pfanne von allen Seiten scharf anbraten anbraten. Die angebratene Keule in den gewässerten Römertopf legen, den warmen Gemüsefond dazugeben und zugedeckt in Ofen für 15 Minuten bei 160°C und weitere 15 min bei 180°C garen.

In der Zwischenzeit das Gemüse putzen und eventuell schälen und in grobe Würfel schneiden. Die Gemüsewürfel mit Salz und Pfeffer etwa 20 Minuten marinieren, dann trockentupfen und in Olivenöl in einer Pfanne kurz aber scharf anbraten. Das angebratene Gemüse zur Lammkeule in der Römertopf geben und weitere 90 Minuten bei 170 °C garen.

Den Knoblauch und die Schalotten fein würfeln und in Olivenöl anbraten. Die Tomaten vierteln und ebenfalls dazugeben. Das Ganze mit dem Himbeeressig und ein wenig Salz und Pfeffer für 15 Minuten köcheln lassen.

Nach 90 Minuten die (hoffentlich weiche) Lammkeule aus dem Römertopf nehmen, in Alufolie einschlagen und ruhen lassen. Den Inhalt aus dem Römertopf und den Tomatenansatz zusammenkochen und dabei entfetten. Das Gemüse nicht breiig kochen.

Die Lammkeule in Tranchen schneiden und mit dem Gemüse und dem Fond überfüllen. Frisch gehackte Petersilie und Zitronenabrieb darübergeben und mit frischem Weißbrot und einem grünen Salat servieren.

Lammkeule aus dem Römertopf - ein bisschen auf Italienische Art

Viel Spaß beim Nachkochen und Genießen wünscht Euch Euer Lars Degner

Kleiner Tip!

Am 08. November 2015 um 11:05 Uhr NDR 1 Radio MV einschalten und bei der Zubereitung  zuhören. Die anderen Topfgucker-Rezepte von Lars findet Ihr unter dem Tag Topfgucker hier im Blog.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: