Zweierlei Heringsfilet mit Schmorgurken

Lars Degner kocht mit Susanne Grön für die Radio-Sendung Topfgucker heute Heringsfilet in zwei Varianten. Einmal mit Senf und Zwiebeln auf „Strindberg“ Art und einmal paniert. Dazu gibt es Schmorgurken.

NDR1 Radio MV Topfgucker Rezept

Heringsfilet Strindberg

Heringsfilet „Strindberg“ und paniertes Heringsfilet
auf Schmorgurken

Rezept für Heringsfilet „Strindberg“

Ihr benötigt

  • 2-3 Heringe pro Portion
  • 100 g feine Zwiebelwürfel
  • 175 g Senf
  • Salz
  • Mehl
  • 2 Eier
  • Öl zum Braten

Heringsfilet Strindberg

Die Heringe säubern und die Mittelgräte entfernen. Dafür gibt es verschiedene Varianten:

  1. Den Hering links und rechts von der Gräte filetieren, nun noch die Bauchgräten wegschneiden.
  2. Variante beim Fischer fertige Heringsfilets kaufen.

Die Filets leicht mit Salz würzen. Dann die Filets dünn mit Senf bestreichen und dann vorsichtig aber fest die Zwiebeln andrücken. Im Anschluss vorsichtig in Mehl wenden, durch das aufgeschlagene Ei ziehen und braten.

Im Video Rumpsteak Strindberg könnt Ihr Euch das Verfahren anschauen, geht beim Hering genauso:

Rezept für paniertes Heringsfilet

Ihr benötigt

  •  2-3 Heringe pro Portion
  • 100 g Kräuterbutter
  • Salz und Pfeffer
  • Mehl
  • Ei und Semmelmehl zum Panieren
  • Öl zum Braten

Heringsfilet paniert

Die Heringe wieder filetieren, etwas plattieren und würzen. Kräuterbutter in feine Scheiben schneiden und auf die Filets legen. Die Filets nun übereinander legen und leicht andrücken. Die „Sandwiches“ vorsichtig panieren und dann in reichlich Öl knusprig braten. Man kann die Kräuterbutter natürlich auch ganz nach Geschmack durch jede andere Buttermischungen ersetzen.

Heringsfilet paniert

Rezept für die Schmorgurken

Ihr benötigt

  •  2 große oder 3 kleinere Gurken
  • 50 g Butter
  • 80 g feine Zwiebelwürfel
  • 60 g Zucker
  • Essig
  • 100 g Kassler oder Kochschinken in Scheiben
  • 80 g Sauerrahm
  • frischer Dill

Die Gurken schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Die Gurken anschließend in 1 cm breite Stücke schneiden. In einem Topf Butter auslassen und die Zwiebelwürfel darin glasig anschwitzen. Den Zucker dazu geben und mit Essig ablöschen. Die Gurken hinein und etwas mit Salz und Pfeffer würzen. Das Kassler in feine Würfel schneiden. Das Gemüse kurz kochen lassen, dann den Fond mit Stärke binden und mit Sauerrahm und gehacktem Dill vollenden. Noch einmal abschmecken. Tipp: Für eine bessere Farbe etwas Kurkuma dazu geben.

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht Euch Euer Lars

Kleiner Tip!

Am 23.04.2017, um 11:05 Uhr NDR 1 Radio MV einschalten und bei der Zubereitung des Heringsfilet im Radio zuhören. Die anderen Topfgucker-Rezepte von Lars findet Ihr unter dem Tag Topfgucker und die Rezepte der anderen Köche findet ihr auf der Topfguckerseite von NDR 1 Radio MV.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: