Baby Back Ribs sous vide

Vac Star Logo

Die heilige Dreifaltigkeit des Grillens, auf englisch Holy Trinity sous-vide gegartWir sind eigentlich schon lange im Ziel. Die Holy Trinity des Barbecues bestehend aus Spareribs, Brisket und Pulled Pork haben wir bereits sous-vide gegart, probiert und für sehr gut befunden. Aber irgendwie schien das Ganze noch nicht wirklich rund. Da fehlt doch noch was. Die Ausarbeitung der Spareribs sous-vide hat ergeben, dass es verschiedene Sorten von Rippchen gibt. Wir hatten uns erst für die St. Louis Cut Ribs entschieden, aber sehr wohl hatten sich die Baby Back Ribs in unserer kulinarisches Gedächtnis gebrannt. Den genauen Unterschied mit grafischer Darstellung findet Ihr im Rezept Butterzarte St. Louis Spareribs sous-vide.

Aber jetzt nagte in uns der Jieper nach noch mehr Rippchen, MEHR RIPPCHEN!!!! Deswegen gibt es heute die fleischigen Kotlett-Rippchen oder auch

Kotlettrippchen baby back ribs sousvide gegart

Baby Back Ribs sous vide mit Bone Suckin‘ Sauce gegart

Wer diesen Blog schon länger verfolgt, weiß, dass wir bereits eine ziemlich geniale eigene DIY-Barbecue-Sauce im Kansas-City-Style entwickelt haben. In diesem Falle, auch ein wenig der Zeitnot, aber vor allen Dingen auch mal wieder der geschmacklichen Abwechslung geschuldet, haben wir auf ein fertiges Produkt zurück gegriffen. Meiner Meinung nach einer der besten fertigen Barbecue-Saucen auf dem Markt. Und nein, ich bekomme für diese Feststellung (leider) keine Gegenleistung der Firma Bone Suckin‚.

Rezept für die Baby Back Ribs sous-vide

Ihr benötigt

  • 2 kg Kotlett-Rippchen (Baby Back Ribs)
  • 400 ml Bone Suckin‘ Barbecue Sauce Regular Thicker Style, bekommt Ihr bei (Achtung Werbung!) amazon.de. Die Sauce im „Thicker Style“ ist zähflüssiger als die „normale“ und haftet besser am Fleisch.

Die Rippchen mit der Hälfte der Sauce bestreichen und vakumieren. Dann für 20 h bei 62°C im Wasserbad garen. Die Kotlettrippchen sind ein wenig fleischiger und zarter als die St- Louis-Cut Ribs und brauchen deswegen nicht ganz so lange. Durch das lange Garen tritt ein wenig Feuchtigkeit aus dem Fleisch und wäscht die Barbecue-Sauce vom Fleisch. Aber durch den langen Garvorgang zieht das rauchige Aroma schön in das Fleisch und beim späteren Branding auf dem Grill verbrennt die Sauce nicht.

Kotlettrippchen baby back ribs sousvide gegart

Die Rippchen entweder im Beutel in Eiswasser runterkühlen und bis zu sieben Tage im Kühlschrank aufbewahren oder direkt aus dem Beutel nehmen und trockentrupfen. Den Grill auf 250-300°C vorheizen und die Rippchen für ca. 8 Minuten darauf knusprig grillen. Dann die Rippchen mit der zweiten Hälfte der Bone Suckin‘ Barbecuesauce bestreichen und nochmal für 2-3 Minuten auf den ausgeschalteten Grill legen. Aufpassen, dass die Sauce dabei nur schön karamellisiert, aber nicht verbrennt.

Kotlettrippchen baby back ribs sousvide gegart

Wir wünschen Euch einen fleischigen Heißhunger und viel Spaß beim Nachgrillen!

Auf dem Grill sehen die Jungs dann so aus:

10 Responses to “Baby Back Ribs sous vide

  • Hallo!
    Ich wollte mal nachfragen, ob sich die Garzeit und die Temperatur bei Baby Back Ribs vom Rind ändert? Ich habe noch Baby Back Ribs vom Hereford Rind zu Hause und wollte diese zum Wochenende hin nach dem Rezept von euch für die Baby Back Ribs sous vide machen.
    Danke schonmal für die Antwort!
    Viele Grüße
    Jens

    • Moin Jens, eine meiner Grundregeln lautet immer: „Erzähle nichts, was du nicht sicher weißt.“ Beef Ribs stehen noch auf meiner To-Do-Liste und deswegen kann ich dir da (noch) keine passende Antwort zu geben. Ich mache mir dann immer mehrere Beutel. Einen nach 24 h rausholen und testen, den nächsten bei 36 und einen bei 48. Mein Gefühl sagt mir, dass 36 h wohl ein guter Näherungswert sind. Rind braucht meistens ein bisschen länger. Aber verlassen kannst Du Dich da erst drauf, wenn ich es probiert habe.

      Aber gerne freue ich mich auf Deine Erfahrungsberichte, wenn Du es probiert hast.

  • Ein toller Artikel. Ich werde das auf jeden Fall ausprobieren und es kommt gerade so recht, mein Geburtstag steht bevor und die Grillsaison wird eingeläutet.

  • Moin Moin✌️
    vielen Dank für die echt praktische Zubereitungsmethode….
    Frage: ich hatte bei meinem Versuch relativ viel Wasser im Beutel und ich fande die Ribs etwas trocken! Sie waren 24h/62*C im Wasser und wurden anschließend auf Gas geröstet….
    Hmmm, zu lange im Wasser oder doch zu hohe Temperatur????
    LgPS

    • Schwierig, Zeit und Temp sind eigentlich geeicht. Jedes Fleischstück ist aber auch anders. Kann mit der Fleischqualität zusammenhängen.

  • hallo
    bin seit kurzem begeisterter sous vide Garer.
    habt ihr Erfahrung damit:
    wenn man nach der Sous vide Garung (Beef ribs, 1Woche Kühlschrank haltbar no prob) wieder einfrieren „muss“!?!
    kann man dann nach dem Auftauen gleich weiter verfahren?
    lg

    • Eigentlich sollte das kein Problem sein. Ich würde aber in jedem Fall nach dem Auftauen Qualität und Frische der des Fleisches überprüfen.

  • Hi,

    bin gerade dabei die Ribs nachzugrillen. Die 8 Minuten auf dem Grill sollen die Ribs aber direkt auf der Fleischseite angegrillt werden, oder? Dann im Nachgang drehen und die BBQ aufs Fleisch streichen. Oder wird über die ganze Zeit das Fleischstück nach oben gegrillt, damit es nicht verbrennt?

    • Natürlich muss das Fleisch von allen Seiten gegrillt werden. Und wenn die Barbecue Sauce verbrennt, dann war der Grill zu heiß oder es wurde zu spät gewendet.

Trackbacks & Pings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: