Verlorene Erdbeeren

Verlorene Erdbeeren

Verlorene Erdbeeren aka Lost in quark

Zu diesen Verlorenen Erdbeeren hat mich ein Rezept von Sabrina Sue inspiriert. Da ich allerdings Quarkmasse liebe, habe ich die Zutaten ein wenig aufgebläht, um mehr Masse zu erhalten. Allerdings benötigt man für dieses Rezept dann sehr große Erdbeeren, damit sie noch aus der Masse schauen. Dann habe ich der lieben Farbe willen und weil sie einfach nur gut schmecken, noch ein paar gehackte Pistazien auf den Kuchen gestreut. Verdammt lecker ist der Kuchen auf jeden Fall. Als Probe gebacken und den Mitarbeitern zum Testen serviert, war die Kuchenplatte nach 2 Minuten so ratzekahl, als wäre eine Horde Heuschrecken darüber her gefallen. Zum Glück hatte ich noch meinen Fototeller zum probieren.

Rezept für eine Springform mit 28 cm Durchmesser

Verlorene Erdbeerenfür den Mürbeteig

  • 75 g Butter
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei
  • 200 g Mehl

Aus Butter, Zucker, Ei und Mehl einen Mürbeteig herstellen, d.h. alle Zutaten mischen und gut verkneten bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Den Teig etwa 30 min unter Folie im Kühlschrank ruhen lassen. Eine Springform gut ausfetten, auch am Rand und den Teig in der Springform und bis ca. 1 cm unter den Rand verteilen. Den Teig mit einer Gabel mehrfach einpieken, mit Backpapier und Bohnen zum Beschweren bedecken und bei 170°C 20 min blind backen. Den Teig auskühlen lassen, dabei die Springform nicht entfernen.

 

Gehackte weiße Kuvertürefür die Füllung

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 300 ml Milch
  • 100 g gehackte weiße Schokolade
  • 30 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 500 g Erdbeeren
  • 6 Blatt Gelatine
  • 2 EL Sahne
  • 200 g Sahne
  • 175 g Frischkäse
  • 25 g gehackte Pistazien

Das Puddingpulver mit 5 Esslöffeln Milch und dem Zucker glatt rühren. Die restliche Milch aufkochen, das angerührte Puddingpulver mit einem Schneebesen einrühren. Die weiße Kuvertüre mit den Eigelb zugeben und unter sehr wenig Hitze glatt rühren. Die Masse mit Folie abdecken, damit sich keine Haut bildet, und abkühlen lassen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und die Sahne steif schlagen. Die Gelatine in 2 EL Sahne unter geringer Hitze auf dem Herd auflösen. Den Frischkäse und die Gelatine mit dem Schneebesen unter die Puddingmasse rühren, dann die steif geschlagene Sahne unterheben und die Masse gleichmäßig auf dem Mürbteig verteilen.

Die Erdbeeren waschen, vom Grün befreien und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Die gehackten Pistazien auf den Kuchen streuen und den Kuchen vor dem Servieren mind. 3 Stunden durchkühlen lassen.

Guten Appetit!

kuchen_erdbeer_philadelphia1

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: