Schwarzwurzel als Suppe und Salat

Kalendarisch sind wir noch mitten im Winter. Für Lars Degner aus dem Seehotel Plau am See gar nicht so einfach das passende saisonale Gemüse für die Radio-Sendung Topfgucker zu finden. Aber Lars wäre ja nicht Lars, wenn er die Aufgabe von der Moderatorin Susanne Grön nicht meisterhaft lösen würde.

Schwarzwurzelacker bei NachtSchwarzwurzel-Acker bei Vollmond 🙂

Er hat sich für Winterspargel entschieden. So nennt man die Schwarzwurzel nämlich auch. Ursprünglich kommt sie aus Spanien und wird bei uns von Oktober bis April angeboten. Der Geschmack ist etwas milder als der des Spargels, leicht nussig und fein würzig. Schwarzwurzeln enthalten viel Kalium, Eisen, Vitamine B1 und E, sowie Folsäure und Nitrat. Das Nitrat sorgt übrigens für die dunkle Verfärbung nach dem Schälen. Deswegen solltet Ihr sie nach dem Schälen bis zur weiteren Verwendung in Essigwasser lagern. Apropos Schälen! Die Schwarzwurzel heißt Schwarzwurzel, weil nach dem Schälen Eure Hände, Arbeitsfläche und die halbe Küche schwarz sind. Am Besten tief im Waschbecken schälen und dieses danach gleich ausspülen.

NDR1 Radio MV Topfgucker Rezept

Schwarzwurzel „satt“ mit Salat und Suppe

Schwarzwurzel „satt“ mit Salat und Suppe

Rezept für den Schwarzwurzelsalat mit Rucola und Feldsalat

Ihr benötigt

  • 350 g Schwarzwurzel
  • 1 EL Walnussöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL trockener Weißwein
  • Salz, Pfeffer
  • Honig
  • 20 g geröstete Erdnüsse (gehackt)
  • 20 Cocktailtomaten
  • Rapsöl
  • Meersalz, Pfeffer
  • Rucola
  • Feldsalat

Die Schwarzwurzeln gründlich waschen, schälen und schräg in feine Streifen schneiden. Nun in Salzwasser abkochen und aus Walnussöl, Apfelessig und Weißwein eine Vinaigrette herstellen. Die Vinaigrette mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken und mit den Erdnüssen vollenden. Die warmen Schwarzwurzeln in die Vinaigrette geben und durchziehen lassen.

Die Tomaten würzen mit etwas Rapsöl, Meersalz und Pfeffer beträufeln und im Ofen bei 130°C für 10 Minuten schmelzen lassen.

Zum Anrichten die marinierten Schwarzwurzeln mit dem geputzen Rucola und dem Feldsalat vermengen und mit den geschmolzenen Tomaten garnieren.

Schwarzwurzel „satt“ mit Salat und Suppe

Rezept für die Schwarzwurzelsuppe mit Schwarzwurzel-Crunch

Ihr benötigt

  • 500 g Schwarzwurzel
  • 1 Schalotte
  • 50 g Butter
  • 500 ml Geflügelbrühe
  • ¼ Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 100 g Mascarpone
  • eventl. Milch zum Verdünnen
  • 1 Stange Schwarzwurzel (geschält)
  • Öl zum Ausbacken
  • Salz
  • 2 Scheiben Vollkornknäckebrot

Die Schwarzwurzeln gründlich waschen, schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Schalotte schälen und in kleine Würfel schneiden. Beides zusammen in der Butter anschwenken und mit der Geflügelbrühe auffüllen. Die Zitrone dazu geben und köcheln lassen. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Dann fein pürieren und mit dem Mascarpone vollenden. Enventuell mit ein wenig Milch auf die gewünschte Konsistenz verdünnen.

Für den Crunch von der Schwarzwurzel mit einem Sparschäler feine lange Streifen abhobeln. Die Streifen trocken tupfen und im heißem Öl knusprig ausbacken. (Achtung, bitte nicht zu dunkel werden lassen!!) Die frittierten Schwarzwurzeln auf ein Küchenkrepp legen und leicht salzen. Zusammen mit dem Knäckebrot zerbröseln. Funktioniert in der Küchenmaschine oder im Gefrierbeutel mit dem Fleischklopfer.

Schwarzwurzel „satt“ mit Salat und Suppe

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen wünscht Euch Euer Lars Degner!

Kleiner Tip!

Am 21. Februar 2016, um 11:05 Uhr NDR 1 Radio MV einschalten und bei der Zubereitung der Schwarzwurzel im Radio zuhören. Die anderen Topfgucker-Rezepte von Lars findet Ihr unter dem Tag Topfgucker und die Rezepte der anderen Köche findet ihr auf der Topfguckerseite von NDR 1 Radio MV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: