Russischer Zupfkuchen einmal anders

Halbflüssiger Kaesekuchen

Russischer Zupfkuchen einmal anders. Die Quarkmischung haben wir halbflüssig ins Glas gefüllt, die dunkle Kuvertüre ist ein Eis geworden und die Aprikosen haben wir karamellisiert.

Rezept für den halbflüssigen Käsekuchen (Zutaten für 4 Gläser mit 125 ml Inhalt)

  • 6 Aprikosen
  • 150 ml Milch
  • 250 g Quark
  • 10 Butterkekse (nur echt mit 52 Zähnen)
  • 1 Vanilleschote
  • 40 g Zucker

2 Kekse zur Seite legen. Die Vanilleschote auskratzen mit allen anderen Zutaten im Standmixer (Blender) zu einer cremigen Masse rühren. In die Gläser füllen und mind. 2 h kühl stellen. Kurz vor dem Servieren die beiden übrigen Kekse klein hacken und auf die Masse füllen.

Für die karamellisierten Aprikosen haben wir 4 Aprikosen fein gewürfelt, dann in einem Topf 50 g Zucker karamellisiert bis er goldbraun geglänzt hat, mit 100 ml Apfelsaft abgelöscht und kurz mit dem Zucker gekocht, dann durch ein Sieb auf die Aprikosen gegeben und diese mind. 2 h mariniert.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: