Plauer Fischtopf mit Apfelpunsch

NDR 1 Radio MV TopfguckerNDR1 Radio MV Topfguckergericht

In der Radioserie Topfgucker auf NDR1 Radio MV (Was genau sich dahinter verbirgt, könnt Ihr hier nachlesen) geht es mit Aufwärmspeisen weiter. Jeden Sonntag kochen die 4 Köche im Radio eine von den Zuhörern ausgesuchte Aufgabe. Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und deswegen heißt das Thema für November „Wärmender Eintopf“.

Bei Lars wärmt nicht nur der heiße Fischtopf, sondern auch die Zubereitung. Lars hat sich für einen Plauer Fischtopf in seiner ursprünglichen Form auf offenem Feuer entschieden.

NDR1 Radio MV Topfguckergericht Plauer Fischtopf

Der Kessel dampft und Fisch kommt rein

Rezept für 10 Gäste

NDR1 Radio MV Topfguckergericht Plauer FischtopfIhr benötigt zur Herstellung des Fischfonds

  • 3 kg Süßwasserfisch z.B. Barsch, Karpfen, Schlei (bekommt Ihr (Achtung Werbung!) im Fischkaufhaus der Müritzfischer
  • 1 Zitrone
  • 2 Bund Suppengemüse
  • 6 Tomaten
  • Lorbeer
  • Piment
  • Salz
  • Pfefferkörner
  • 2 EL Paprikapulver, scharf

Den Fisch waschen, eventuell schuppen und filetieren. Das Gemüse putzen und in kleine Stücke schneiden. Die Filets bis zur weiteren Verwendung kühl aufbewahren und die Fischkarkassen in einen Topf geben. (Den Fond können Sie als Vorbereitung auf dem Herd kochen.)
Die Karkassen mit etwa 3 l Wasser bedecken, einmal aufkochen lassen und abschäumen. Dann das klein geschnittene Gemüse und die Gewürze zugeben und etwa 1 h köcheln lassen. Dann den Fischfond durch ein feines Sieb passieren.

Was in der Zwischenzeit geschah:

NDR1 Radio MV Topfguckergericht Plauer Fischtopf

Mann = Feuer, Frau = Gemüse! Oder doch anders herum?

Ihr benötigt für die Einlage

  • Gemüse: rein kommt was Spaß macht! Fenchel, Porree, Pastinake, Rote Bete, Steckrübe, Kürbis, Möhre, Paprika und alles, was der Garten noch so an Knollen hergibt.
  • die kühl gestellten Fischfilets

Das Gemüse waschen und je nach Sorte schälen. Schalen, die in dem Fond noch Sinn machen, ruhig mit dazugeben. Das Gemüse in gleichmäßig große mundgerechte Stücke schneiden. Je feiner, desto schneller ist die Suppe fertig. Das Fischfilet ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.

Nun wird es Zeit für den Kessel. Das Feuer brennt, dank männlicher Erfahrung. Den Kessel über das Feuer hängen und den passierten Fond hineingeben. Aufkochen lassen und das Gemüse je nach Gardauer nacheinander dazugeben. Kurz vor dem Servieren die geschnittenen Fischfilet-Stücke dazugeben, nicht mehr rühren, sondern den Kessel drehen oder schütteln, damit der Fisch nicht zerfällt. Zum Ende noch einmal Abschmecken. Die Suppe sollte schon etwas scharf sein.

Wie sagte schon dieser kluge Mensch, dessen Namen ich vergessen habe:

Je kälter die Tage, desto schärfer die Fischsuppe.

NDR1 Radio MV Topfguckergericht Plauer Fischtopf

Viel Freude beim Nachkochen.

Lars Degner

Kleiner Tip! Am 02.11. um 11:05 NDR 1 Radio MV einschalten und bei der Zubereitung des Plauer Fischtopfs zuhören. Die anderen Topfgucker-Rezepte von Lars findet Ihr unter dem Tag Topfgucker und die Rezepte der anderen 3 Köche findet ihr auf der Topfguckerseite von NDR 1 Radio MV.

 

Susanne Grön und Lars Degner feuern den Plauer Fischtopf anDazu passt unser weltbester Apfelpunsch

Für den Apfelpunsch benötigt Ihr

  • 1,5 l naturtrüben Apfelsaft
  • 200 g Zucker
  • 1 Vanillestange
  • 1 Zimtstange
  • 2 Sternanis
  • Sahne
  • Rum

Den Zucker goldgelb karamellisieren und mit dem Apfelsaft ablöschen. Die Gewürze (die Vanillestange längs halbieren) dazugeben und für 15 min leicht köcheln lassen. Zum Verfeinern etwas geschlagene Sahne und ein Schuss Rum zugeben.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: