Magazin Seenland

Artikel aus dem Magazin Seenland 2016 – Urlaub am Wasser in Mecklenburg und Brandenburg von Frau Christin Drühl:

Wohin mit so viel Kreativität?

Magazin SeenlandThorsten Falk kann weder malen, singen oder töpfern, sagt er. Jedoch besitzt er unzählige Ideen und eine Energie, die mitreißt. Als ein Freund Tourkoch der Backstreet Boys wurde, klang das spannender als der angefangene internationale Studiengang samt Japanischlernen. Kochen war schon immer Falks Leidenschaft.

Er bewarb sich spontan in einem Frankfurter Hotel. Ein großes Haus mit Patisserie, Metzgerei und mehreren Restaurants: „Wir haben Fleisch zerlegt und im Gourmetrestaurant Erbsen gestapelt“, erinnert sich Falk. „In der Küche probiere ich immer Neues und kann meine Kreativität ausleben.“ Anschließend ging es für ein Jahr ins Frankfurter Sternerestaurant Tigerpalast. 18-Stunden-Tage und der Stress in der Küche waren Falks Welt. „Ich liebe diese Herausforderung. Die Tür geht auf, die Gäste kommen herein und alle wollen gleichzeitig etwas zu essen haben“, resümiert Falk, „gekocht wird vorher, danach ist man nur noch Logistiker, sortiert Töpfe und Pfannen und schmeckt den letzten Happen ab.“ Das ist gutes Rüstzeug für eine Ausflugsgastronomie.

Der Wunsch auf der Karriereleiter höher zu steigen, brachte ihn 2003 auf die Hotelfachschule nach Heidelberg – eine zukunftsweisende Entscheidung. Auch, weil er hier seine künftige Frau kennenlernte. Für Birgit Falk war klar, sie würde wieder zurück nach Plau in den Betrieb ihrer Eltern gehen. Thorsten Falk ging mit und stieg als Chefkoch im Lenzer Krug ein.

thorsten-falk-in-der-kueche_1Thorsten Falk am Herd im Lenzer Krug

Anfängliche Experimente scheiterten grandios. Etwa der Versuch, die Karte mit „Seeteufel an schwarzen Bandnudeln, Gemüseschaum und Safranperlen“ aufzupeppen, Die Gäste wollten auch kein Schnitzel in Cornflakes- oder Laugenpanade. „Ich musste erkennen, wann verbessern keinen Sinn hat. Heute nehmen wir Zander statt Seeteufel. Dafür würze ich diesen Fisch mit Tahiti-Vanille, die noch feiner und aromatischer als Bourbonvanille ist“, so Falk. „Den Schweinerücken panieren wir selber und kochen eine frische Champignoncreme. Stolz bin ich auf unser Wild, da ich als Jäger viele der Tiere lebend gesehen habe.“

Falk-Seehotels Lenzer KrugDie Pension & Schänke Lenzer Krug

Experimentiert wird mit Themenkarten zur Spargelsaison oder bei „Plau kocht“. Diese Initiative mehrerer Köche veranstaltet Kochevents in Plau am See und Umgebung. Die Inspirationsquelle für das viele Tüfteln ist Falks riesige Sammlung an Kochbüchern: „Im Moment entdecke ich die Welt der Vegetarier, da sie sich so viele Gedanken zu Gemüse machen. Das passt dann perfekt als Beilage zu meinem Steak.“

Seine eigenen Kreationen sind auf seinem Kochblog nachzulesen. Das Rezept „Pasta Surf and Turf“ belegte 2013 sogar Platz 1 beim AIDA-Kochbuchwettbewerb.

Magazin Seenland

Hier der Artikel wie gedruckt! Neben diesem Artikel ist das ganze Heft Seenland bestückt mit jeder Menge Informationen rund um das schönste Feriengebiet der Welt. Ihr bekommt das Magazin in ausgewählten Zeitungsgeschäften und im Onlineshop (Link siehe unten rechts).


Autorin: Frau Christin Drühl          Verlag: Magazin Seenland            Online-Shop: Ferienwissen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: