Kürbis-Mangold-Quiche

Quiche von Kürbis und Mangold auf Radieschen-Kresse-Salat

Quiche von Kürbis und Mangold auf Radieschen-Kresse-Salat

Nach meiner ersten Kürbis-Rote-Bete-Quiche folgt nun die zweite Quiche aus der Reihe Indian-Summer-Quiche. Der goldgelbe Hokaido mit seiner rötlichen Schale und der grüne Mangold harmonieren farblich und geschmacklich wundervoll miteinander. Die Quiche schmeckt ofenwarm genauso köstlich wie abgekühlt 1-2 Tage später als kleiner Snack.

Ihr benötigt für eine Quiche-Form von 33 x 23 cm

  • 4 Blatt Strudelteig
  • Butter
  • 1,4 kg Hokaido
  • 800 g Mangold
  • 2 Zwiebeln
  • 80 g würziger Käse gerieben z. Bsp. Comte
  • 600 g Crème fraîche
  • 300 ml Sahne
  • 3 Eier
  • Muskatnuss
  • Ingwer
  • Knoblauch
  • Salz, Pfeffer

Quiche von Kürbis und Mangold auf Radieschen-Kresse-Salat

Die Form unten mit Backpapier auslegen. Die Strudelblätter in die Form legen und zwischen den Lagen mit flüssiger Butter bestreichen. Die Blätter 10 min bei 170°C im vorgeheizten Ofen vorbacken. Auf dem Bild habe ich die Strudelblätter oben raus schauen lassen. Das sieht zwar gut aus, aber die Quiche lässt sich so nicht aus der Form stürzen und ich stand dauernd mit dem Wasserbestäuber neben dem Ofen, damit die Spitzen nicht verbrennen. 😉

Den Kürbis gut waschen, in Scheiben schneiden und auf der Vierkantreibe grob raspeln. Den Mangold von den dicken Rispen befreien. Einen Topf mit Salzwasser auf den Herd stellen und den Mangold darin 2 min kochen, dann sofort in eiskaltem Wasser abschrecken und grob hacken. Durch das Blanchieren, so nennt sich das kurze Kochen und schnelle Runterkühlen, behält der Mangold seine schöne grüne Farbe.

Alle Zutaten miteinander vermengen und kräftig abschmecken. Die Kürbis-Mangold-Quiche bei 170°C im vorgeheizten Ofen für 45 min backen.

Etwas warten bis die Quiche kühler geworden ist und dann aus der Form holen. Das geht am Besten mit 2 Brettern. Ein Brett auf die Quiche-Form legen und dann Brett und Quiche gleichzeitig drehen. Die Quiche fällt aus der Form auf das Brett, wenn ihr das Backpapier nicht vergessen habt. Die Quiche-Form entfernen, das zweite Brett – vorzugsweise das gewünschte Servierbrett – auf die Unterseite der Quiche legen, vorher noch das Backpapier entfernen, und wieder mit Schwung beide Bretter samt Quiche drehen und dann noch das obere Brett entfernen. OK, der letzte Schritt ist eigentlich zu logisch, um ihn erwähnen zu müssen.

Quiche von Kürbis und Mangold auf Radieschen-Kresse-Salat

Das Rezept für den Radieschen-Kresse-Salat findet Ihr im Rezept von der Kürbis-Rote-Bete-Quiche.

Quiche von Kürbis und Mangold auf Radieschen-Kresse-Salat

Trackbacks & Pings

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: