Holunderblütenlikör Testreihe

Holunderblütenlikör

Holunderblütenlikör mit drei verschiedenen Spirituosen im Test

Holundersirup ist gekocht und Holunderblütengelee abgefüllt. Jetzt habe ich mir aber ein kleines Likörchen verdient. Genau, ein Holunderblüten-Likörchen. Da ich mir nicht sicher war, welche Spirituose am besten geeignet sei und mir bei der Recherche unterschiedliche empfohlen wurden, habe ich mich für eine kleine Holunderblüten-Likör-Testreihe entschieden. Ein Dank hier an Captains Dinner auf Facebook, die mir bereitwillig mit Rat und Tat zur Seite standen. Als Probanden wurden Nordhäuser Doppelkorn, Absolut Vodka und weißer Bacardi Rum ausgewählt. Das soll hier jetzt auch nicht zur Schleichwerbung verkommen, aber Vodka ist nicht gleich Vodka und Korn auch nicht gleich Korn und deswegen habe ich die Markennamen mit aufgeführt.

Rezept für den Holunderblütenlikör

Holunder-Blüte am Plauer SeeIhr benötigt

  • 25 Holunderblütendolden, voll aufgeblüht
  • 1,5 Liter Wasser
  • 2  Zitronen
  • 300 g  Zucker
  • 400 ml Absolut Vodka
  • 400 ml Nordhäuser Doppelkorn
  • 400 ml weißer Bacardi-Rum

Die Holunderblüten nach ein paar sonnigen Tagen gegen Nachmittag pflücken. Dann ist das Aroma am stärksten. Die Dolden kurz ausschütteln um eventuelle Insekten zu entfernen, aber nicht auswaschen.

Die Zitrone in Scheiben schneiden und mit den Holunderblüten und dem Wasser in eine Schüssel geben. Die Blüten mit einem Teller beschweren, damit alle vom Wasser bedeckt sind und die Schüssel abgedeckt 24-36 h im Kühlschrank durchziehen lassen.  Dann durch ein Sieb filtern, den Holunderblütenfond und den Zucker dritteln und mit je einer Spirituose vermengen. Gelegentlich rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat und in Flaschen abfüllen.

Ich habe den Likör dann noch 3 Tage im Keller ruhen lassen, damit sich eventuelle Geschmackseigenheiten der Spirituosen besser herausbilden können, aber er ist auch schon sofort genießbar…hicks…!

 Welche Spirituose nimmt man für Holunderblütenlikör?

Das Ergebnis der Testreihe ist natürlich absolut subjektiv und mein eigenes persönliches Geschmacksempfinden, aber die Flasche mit dem Absolut Vodka habe ich selbst behalten, den mit dem Bacardi Rum einem Freund und den mit dem Nordhäuser Doppelkorn meiner Schwiegermutter geschenkt. 😉

Nein, Spaß beiseite, aber die Reihenfolge stimmt schon so in etwa. Der Korn kommt ein wenig flach daher und wird fast vom Holunder unterdrückt, den Rum erkennt man sofort am Geruch und er hat ein schönes weiches Aroma, bestimmt super als Basis für cremige Cocktails, und beim Vodka ist die Kombination Alkohol und süßer Holunder am harmonischsten.

Im nächsten Jahr probier ich das Ganze dann mal mit Primasprit aus, aber für dieses Jahr hat der Dauerregen die Holunderblütensaison für beendet erklärt. Es hängen zwar hier und da noch ein paar Blüten rum, aber die sind ohne Duft und ohne Aroma.

Holunderblütenlikör

3 Responses to “Holunderblütenlikör Testreihe

  • Vielen Dank für den Test. Ich nehme immer Doppelkorn, aber werde nun auch mal was anderes probieren.

  • Finde ich super die Testreihe!
    Ich finde auch es ist wirklich sehr unterschiedlich was an Alkohol genommen wird. Ich nehme auch sehr gerne einen guten Wodka. Zur Zeit bin ich aber auf den Grappa Trip und muss schreiben auch eine feine Note und alles Geschmackssache. Danke Holunderblüten-Likör muss ich unbedingt mir Rum probieren :). Liebe Grüße Ingrid

  • Wie immer ist Phantasie gefragt und eine handvoll Probiergläschen. Wodka oder Korn und ein Schuss Rum dazu … Probieren geht über Studieren 🙂

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: