Gebackene Austern auf Pak-Choi

Aphrodisierendes auf dem Teller

Austern als Aphrodisiakum

Kochen ist LiebeMuscheln haben auf Grund Ihres hohen Mineralstoff- und Eiweißgehaltes eine aphrodisierende Wirkung. Bei Männern wird dadurch die Spermienproduktion angeregt und dadurch steigt der Lusttrieb. Besonders Austern stehen im Ruf als Aphrodisiakum zu wirken. Der häufig rohe Verzehr und das Gerücht, Casanova hätte täglich 50 rohe Austern verzehrt nähren und befördern diesen Ruf.

Hier haben wir die Austern einmal nicht roh, sondern kross gebacken mit einer Granatapfel-Mayonnaise serviert.

Granatapfel als Aphrodisiakum

Der Granatapfel ist unter den Früchen die Nummer 1 der Aphrodisiaka. Der verbotene Apfel aus dem Paradies von dem Eva einst naschte, war ein Granatapfel. Seine aufgeschnittene Form erinnert an das weibliche Geschlechtsorgan. Die Vielzahl an Kernen steht für Fruchtbarkeit und die Blüten für die ewige Liebe. Man nennt ihn auch Apfel der Aphrodite. Schon in der Antike galt Granatapfelsaft als Liebeselixier und noch heute werden frisch getraute Ehepaare in Griechenland nicht etwa mit Reis, sondern mit getrockneten Granatapfelkernen beworfen. Das soll für eine kinderreiche Ehe sorgen. Aber auch die vitaminreichen Inhaltsstoffe haben es in sich. Wissenschaftler der University of Edinburgh haben herausgefunden, dass 1 Glas Granatapfelsaft pro Tag einen Anstieg der Testosteron-Spiegels von bis zu einem Drittel verursacht. Der Anstieg dieses Hormons erhöht bei Frauen die Lust und verbessert die Stimmung. Bei Männern stärkt er die Männlichkeit und erhöht die Libido.

Alle unsere erotischen Gerichte und Zutaten, denen man eine aphrodisierende Wirkung nachsagt, findet Ihr auf der Seite Aphrodisierende Lebensmittel und Rezepte.

Gebackene Austern auf Pak Choi mit Granatapfel-Mayonnaise

Gebackene Austern auf Pak Choi mit Granatapfel-Mayonnaise

Rezept für die gebackenen Austern

Ihr benötigt dafür

  • 4 Austern
  • 50 g Reis-Mehl
  • 1/2 Ei
  • Wasser
  • 120 g Panko
  • Öl zum Frittieren
  • 1 Baby Pak Choi
  • Butter
  • Salz, Pfeffer

Die Austern aufbrechen und aus der Schale lösen. Die Unterseite der Schalen auswaschen und aufheben. Das Reismehl mit dem Ei vermengen. Soviel kaltes Wasser zugeben, bis ein schlotziger Teig entstanden ist. Die Austern erst im Teig und dann im Panko wenden. Die Muscheln in 160°C heißem Öl knusprig ausbacken.

Den Baby Pak Choi vom Stiel und den Blattadern befreien und mit wenig Butter in einer Pfanne anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Pak Choi in die Austernschale füllen und die gebackene Auster darauf platzieren.

Austern im Holzkorb

Rezept für den Salzsockel

Ihr benötigt dafür

  • grobes Meersalz
  • 1 Eiweiß

Für den Salzsockel ein Eiweiß steif schlagen und mit dem Meersalz vermischen. Mit einem Löffel kleine Sockel formen und im Backofen trocknen.

Rezept für die Granatapfel-Mayonnaise

Ihr benötigt dafür

  • 2 Eigelb
  • 1 Ei
  • 150 ml Rapsöl
  • 50 ml Sesamöl
  • 1-2 EL Grenadine-Sirup
  • Salz, Pfeffer

Wichtig alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben!

Die Eigelbe und das Ei mit den beiden Ölen im hohen Messbecher mit dem Pürierstab mixen. Dabei den Stab langsam von unten nach oben ziehen. Die Mayonnaise mit der Grenadine und Salz und Pfeffer abschmecken.

Gebackene Austern auf Pak Choi mit Granatapfel-Mayonnaise

Viel Lust beim Nachkochen und danach und guten Appetit!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: