Frankfurter Grüne Sauce Mousse

Frankfurter Grüne Sauce

Zutaten:

  • 500 ml Sahne
  • 1 Bd. (200g) Frankfurter Grüne Sauce (FGS)
  • 60 ml Milch
  • 3 Vollei
  • 1 Eigelb
  • 8 Blatt Gelatine
  • Salz, Pfeffer, Zitrone

Zubereitung:

Die Kräuter grob hacken und mit der Milch im Blender fein mixen. Die Eier in einer Schüssel über einem Wasserbad aufschlagen und zur Rose abziehen, aufschlagen, die Sahne steif schlagen, die Gelatine kalt einweichen und in einem Schuss erwärmter Milch auflösen, mit den Kräutern unter die Eimasse heben und gut verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken. Die steif geschlagene Sahne unterheben, in die gewünschte Form füllen und über Nacht kühl stellen.

Nach Belieben mit gekochtem Ei servieren. In unserer Variante haben wir Eigelb und Eiweiss nach dem Kochen getrennt voneinander durch ein Sieb gestrichen, umso diese feine poröse Struktur zu erhalten.

Hier finden Sie das Originalrezept zur Frankfurter Grünen Sauce mit Eiern

12 Responses to “Frankfurter Grüne Sauce Mousse

  • Hmm, erinnert mich an meine Jugend. Wir waren oft in Frankfurt zum Grüne Sauce Essen. Meistens in einer kleinen Apfelweinkneipe in Friedberg, aber ich kann mich nicht mehr an den Namen erinnern oder in Sachsenhausen.

  • Ich mache immer noch ein wenig Senf an die Sauce, das gibt etwas mehr Würze.

    Schöner Blog übrigens, besonders der Name. Ich werde ihn mal meinen Freunden als meine Erfindung vorstellen, mal sehen, was sie sagen 😉

    • Hallo Frau Falk,

      ein sehr sympathischen Nachnamen, den Sie da haben. Hier ist ein spannender Artikel aus dem Tagesspiegel zu den erlaubten Zutaten. Senf ist OK!

  • Wir hacken die Eier nie so klein, sondern schneiden die Eier immer nur in Scheiben. Würde deiner auch jetzt schon herrlich aussehenden Mousse sicher auch noch gut zu Gesicht stehen wenn man die Eier noch mittig reinlegt und bei jeder Scheibe Mousse gleich das Ei dabei hat. Außerdem nehme ich neben saurer Sahne noch Joghurt. Aber wichtig finde ich schon, wenn man nicht etwa noch mit Mayonaise arbeitet. Bei großen Mengen arbeite ich immer mit dem Fleischwolf. Ist einfacher als hacken.

    • Das ist richtig, Mayonnaise geht gar nicht! Mit den Eierscheiben hört sich gut an, Probier ich beim nächsten Mal gleich mal aus.

    • Das mit den Jakobssmuscheln probiere ich aber auch mal aus. Grüne Sauce mit Muscheln passt bestimmt auch super zusammen.

Trackbacks & Pings

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: