Apfel-Curry-Süppchen

Apfel-Curry-Süppchen mit gebratener Riesengarnele

Apfel-Curry-Süppchen mit gebratener Riesengarnele

Heute ein Rezept für einen unserer Klassiker in der Restaurantküche. Eine unkomplizierte Zubereitung und die exotischen Geschmackskomponenten machen diese Suppe bei Gästen wie Köchen gleichermaßen beliebt. Wir servieren Sie entweder als Auftakt in einem Menü oder auch gerne einfach so als Snack zwischendurch. Wenn man die Geflügelbrühe durch Gemüsebrühe ersetzt, die Butter durch Pflanzenöl und auf die Riesengarnelen verzichtet, hat man das Süppchen auch in einer veganen Variante.

Für dieses Rezept bekommt ihr keine genauen Mengenangaben. Die Zutaten einfach nach Geschmack verwenden. Denn je nach verwendeter Apfelsorte, Brühe, Curry und dem Reifegrad der Banane schmeckt die Suppe jedes Mal anders. Deswegen solltet Ihr die Mengenangaben so variieren, bis sie genau Euch am besten schmeckt.

  • aromatische Äpfel
  • Schalotten
  • Butter
  • fruchtiges Currypulver (ich nehme da gerne das (Achtung Werbung!) mittelscharf-fruchtige Curry Pulver Hara von Ingo Holland)
  • Geflügelbrühe
  • Banane
  • Kokosmilch
  • Knoblauch
  • 4 Riesengarnelen
  • Salz, Pfeffer

Die Äpfel und die Schalotten schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Beides in etwas Butter anschwitzen und mit dem Curry abstäuben und diesen kurz mitschwitzen. Alles mit dem Geflügelfond ablöschen und kurz durchkochen, dann die geschälte Banane dazugeben und die Suppe fein pürieren. Die pürierte Suppe mit der Kokosmilch verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Riesengarnelen, Black Tiger

Die Riesengarnelen schälen, entdarmen und mit etwas Knoblauch in schaumiger Butter anschwenken und mit Salz und Pfeffer würzen. In der Tasse anrichten, die heiße Suppe darüber geben und sofort servieren.

Apfel-Curry-Süppchen mit gebratener Riesengarnele

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: