Vanilleparfait mit Cassis und Sesamknusper

Vanilleparfait mit Cassis und Sesamknusper

Heute am 24. Juni ist Johannistag. Das heißt zum Ersten, dass die Spargelzeit vorbei ist, heute wird traditionell in den meisten deutschen Spargelgebieten der letzte Spargel für dieses Jahr gestochen. Allerdings wurde in diesem Jahr wegen dem verspäteten Start die Spargelsaison um eine Woche verlängert.

Aber für dieses Rezept viel interessanter ist, das heute die Johannisbeere ihre Reife erreicht haben soll und die Ernte beginnt. Gesetzt den Fall, dass die Natur uns also keinen Strich durch die Rechnung gemacht hat, hier mal eine leichte Erfrischung zum Kaffee oder eine süße Kleinigkeit für zwischendurch.

Zutaten für das Parfait:

  • 1 Eigelb
  • 1 Vollei
  • 60 g Zucker
  • 250 ml Sahne
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung:

Die Eier und den Zucker über einem Wasserbad aufschlagen und zur Rose abziehen. Das Vanillemark auskratzen und unter die Eimasse geben und gleichmäßig verteilen. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Dann das Parfait in Formen füllen und mind. 3 h frieren. Ca. 10 min vor dem Servieren anrichten und leicht antauen lassen, so erhält es einen schönen Schmelz. Wir haben uns, mal wieder, für die Flexipanmatte entschieden. Das Parfait erhält in dieser Silikonform einen schönen glänzenden Schimmer, aber natürlich geht auch in jeder anderen Form.

Zutaten für den Sesamknusper:

  • 50g Mehl
  • 50 g Honig
  • 60 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 30 g geröstete Sesamkörner

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander mischen und einen etwas haselnussgroßen Klecks auf eine Silpatmatte geben und bei 180°C im Ofen backen, bis die Masse gleichmäßig verlaufen ist. Im warmen Zustand lässt sich die Hippe in Form biegen oder schneiden. Besonders gut gelingen halbrunde Formen oder kleine Schalen, wenn man die Hippe über eine Porzellantasse wölbt und dort auskühlen lässt. Vorsicht, wenn die Hippe aus dem Ofen kommt, ist sie nicht nur warm, sondern sehr, sehr heiß! Das heißt, man kann sich kolossal die Finger verbrennen. Die Hippe sollte zum Formen etwas abkühlen, da sie im heißen Zustand schnell reißt. Am Besten mit der Silpatmatte vom Backblech auf die Arbeitsplatte ziehen. Sollte die Hippe zu kalt zum Formen geworden sein, kann man sie wieder auf dem noch heißen Backblech erwärmen oder sie auch nochmal in den Ofen schieben. In einer (Vorsicht Werbung!) luftdicht geschlossenen Dose in trockener Umgebung halten sich die Hippen je nach Luftfeuchtigkeit mehrere Tage.

Zutaten für den Cassis:

  • 250 g vollreife schwarze Johannisbeeren
  • 25 ml Creme de Cassis Likör
  • 50 g Vanillezucker

Zubereitung:

Die Johannisbeeren mit dem Likör und dem Zucker mindestens 3 h marinieren und vorm Servieren auf ein Sieb zum Abtropfen geben.

2 Responses to “Vanilleparfait mit Cassis und Sesamknusper

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: