Vanille-Extrakt

Vanille Extrakt Aroma

Immer wieder habe ich gerade beim Zubereiten von Desserts das Gefühl, ein klein bisschen Vanille könnte dem Rezept noch gut tun. Aber Zucker ist eigentlich schon genug drin, so dass es mit Vanille-Sirup oder -zucker zu süß wird, eine ganze Vanillestange zuviel und von der Vanille-Aroma-Chemie aus den kleinen Fläschchen halte ich nicht viel. Was tun? Am Besten wäre es selbt einen Vanille-Extrakt herzustellen. Aber wie? Versuch macht klug und ein bisschen quer lesen im Internet hilft einem dann auch weiter. Es gibt zahlreiche Varianten von einfach bis kompliziert. Ich habe mich zuerst an der einfachen versucht, komplizierter kann man es später immer noch machen.Vanille Extrakt Aroma

Ihr benötigt

  • 5 ganze Vanillestangen
  • 500 ml Vodka
  • 1 leere Flasche

Ja, viel mehr ist es nicht. Die Vanillestange der Länge nach halbieren und in die Flasche geben. Den Vodka zugießen. Die Flasche gut verschließen und an einem dunklen Ort 8 Wochen durchziehen lassen. Gelegentlich schütteln. Ob das was bringt, weiß ich zwar nicht, aber es schadet auch sicherlich nicht. Nach den 8 Wochen hat der Vodka ein intensives Vanille-Aroma angenommen und kann zum Verfeinern von Süßspeisen, Kaffeespezialitäten und Cocktails verwendet werden. Immer daran denken, dass der Extrakt sehr viel Alkohol enthält, also bei Kindern vorsichtig sein.

Vanille Extrakt Aroma

Da der Extrakt nun fast ausschließlich aus Vodka besteht, bitte bei der Auswahl der Sorte nicht knauserig sein. Da nicht nur das Vanillearoma, sondern auch der Vodka am Ende in den Gerichten auftaucht, würde ich dort nichts verwenden, was ich nicht auch trinken würde.

Nach 8 Wochen Reifezeit und (fast) täglichem Schütteln ist der Extrakt fertig, hat eine schöne braune Farbe angenomnmen und kann verwendet werden. Das Aroma ist stark und intensiv und enstpricht so ziemlich genau meinen Vorstellungen. Die Menge an Extrakt, den man zum Aromatisieren braucht, ist so bemessen, dass der Vodka nicht durchschlägt und das Gesamtergebnis beeinträchtigt.

Vanille-Extrakt

In vielen Rezepten wird die Verwendung von Primasprit, Weingeist mit 70%, oder Strohrum mit 80% empfohlen, weil der erhöhte Alkoholgehalt der Vanille mehr Aroma entzieht. Allerdings ist er eben durch diesen viel höheren Alkoholgehalt auch strenger im Geschmack und je nach verwendeter Dosierung im Endprodukt manchmal sogar beissend.

In meiner Variante kann man durch gelegentlichen Austausch von einer oder zwei Vanilleschoten und das stetige Auffüllen mit Vodka, die Flasche über einen längeren Zeitraum verwenden. Wenn man sich 2 Flaschen abfüllt, kann man die im Wechsel verwenden und hat so immer Vanille-Aroma im Haus. Vielleicht sind die komplizierten Varianten noch besser, das werde ich später herausfinden, aber für das was ich wollte, ist diese Verfahren und Ergebnis genau richtig.

Vanille Extrakt Aroma

2 Responses to “Vanille-Extrakt

  • Schon ganz nett. Allerdings erhält man mit der 70% DEUTLICH mehr Geschmack.
    Ich habe schon nach einem Tag eine dunklere Farbe als hier in den Bildern.
    Später wird mit Wasser verdünnt. Also ist es nicht zu stark, wie erwähnt.

Trackbacks & Pings

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: