Süße-Tomaten-Praline

Süße-Tomaten-Praline

Die perfekte Tomate?

Ob das nun die perfekte Tomate ist, weiß ich nicht, aber sie ist sicherlich ganz schön nahe dran. Eine geschmackliche Tomaten-Grenzerfahrung – also im positiven Sinne. In meiner Erinnerung an meine Sommerferien als kleiner Junge bei meinen Großeltern im wunderschönen Breisgau ist auch eine fast perfekte Tomate zu finden. Von meinem Opa mit viel Liebe angebaut und für mich frisch von der Rispe gepflückt. Nebendran hingen die Gurken und die Erinnerung an diese Abendessen, bestehend nur aus Brot, Butter, Salz, Tomate und Gurke und als ich älter wurde auch ein wenig Pfeffer aus der Mühle, lassen mir heute noch das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Aber zurück zu Gegenwart und diesmal zu einer Tomate hinter der weniger Gartenarbeit steckt, sondern mehr kochtechnische Kreativität. Ausgangsprodukt ist die süße Tomate von Tim Mälzer aus seinem (Achtung Werbung!) vegetarischen Kochbuch Greenbox. Übrigens eines der besten vegetarischen Kochbücher, welches ich in der letzten Zeit gelesen habe. Und das sage ich, als überzeugter Carnivore. Verfeinert habe ich das Ganze dann mit Crutomat. Das sind dehydrierte Tomatenflocken aus reifen Tomaten mit einem tollen vollreifen Tomatengeschmack und einer optisch und geschmacklich gelungenen und interessanten Textur. Die Tomate bekommt die Optik eines Champagner-Trüffels. Einfach mal googeln, dann findet Ihr jede Menge Bezugsquellen.

Ihr benötigt für die süßen Tomaten

  • 600 g Kirschtomaten
  • 500 ml Wasser
  • 250 g Zucker
  • 1 Knoblauchzehe
  • 6 Lorbeerblätter
  • 6 schwarze Pfefferkörner
  • Abrieb von einer Zitrone
  • 100 g Crutomat (dehydrierte Tomatenflocken)

Süße-Tomaten-Praline

Die Kirschtomaten am Ende über Kreuz einritzen und 30 sec in kochendes Wasser tauchen und dann sofort in Eiswasser abschrecken. Dann die Schale vorsichtig abziehen. Das Wasser mit dem Zucker, der geschälten und fein geschnittenen Knoblauchzehe, dem Lorbeer und Pfeffer und dem Zitronenabrieb  aufkochen und dann abkühlen lassen. Die Tomaten in den abgekühlten Sud geben und mindestens 12 h marinieren.

Süße-Tomaten-Praline

Dann die Tomaten in dem Crutomat wälzen und anrichten. Fertig ist die süße Tomaten-Praline. Sie passt toll zu Käse, optisch mit den kleinen Mozzarellakugeln und frischem grünen Basilikum kommt sie ganz toll daher. Aber auch als Beilage zu gegrilltem Fleisch und Fisch macht sie sich ganz gut. Man kann sie leicht in Ihrem Fond erwärmen und lauwarm anrichten.

Süße-Tomaten-Praline

Vielleicht die leckerste Tomate der Welt? Entscheidet selbst!

6 Responses to “Süße-Tomaten-Praline

  • Liebe Thorsten,

    diese Tomaten-Pralinen sind einfach nur der Hammer.

    Es grüßt mit Amboss

    Martin

  • Hallo,
    mal eine Frage, wie lange sind die suessen Tomaten haltbar in dem Sud?
    Gruss,Steffy B.

    • Schwierige Frage. Bei mir halten sie nicht lange 🙂 Nein, ernsthaft. Die Qualität leidet irgendwann und die Tomaten werden weicher und weicher. Haltbar sind sie wahrscheinlich mehrere Wochen, aber nach 4-5 Tagen finde ich sie schon nicht mehr so gut.

  • Danke für die flotte Antwort.. haben am Freitag mehrere Gäste zum Essen, dafür werde ich sie ausprobieren 🙂
    Schönen Tag noch wünscht Steffy

Trackbacks & Pings

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: