Risotto mit Kräuterseitlingen und Spargel

Risotto mir Spargel und Seitlingen

Heute war mal wieder Risotto-Tag. Das schöne beim Risotto ist ja, dass man unzählige Kombinationsmöglichkeiten hat. Außerdem ist Risotto das Gericht, bei dem es mir am leichtesten fällt auf Fleisch oder Fisch zu verzichten. Noch gibt es deutschen grünen Spargel zu kaufen – dabei war der 24. Juni doch schon – dazu ein paar frische Kräutersaitlinge und schon hat man fast alles für ein vollwertiges vegetarisches Abendessen zusammen.

Risotto mir Spargel und Seitlingenfür das Risotto benötigt Ihr

  • 1 Bund grünen Spargel
  • 200 g Kräuterseitlinge
  • 1/2 Bund Frühlingslauch
  • 3 Tomaten
  • 3 Schalotten
  • 75 g Parmesan
  • Gemüsebrühe
  • 300 g Risottoreis
  • Weißwein
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Risotto mir Spargel und SeitlingenDie Schalotten fein würfeln und mit dem Risottoreis in wenig Olivenöl farblos anschwitzen. Dann mit einem kräftigen Schuss Weißwein ablöschen und den Weißwein fast vollständig verdampfen lassen. Dann nach und nach Gemüsebrühe angießen, bis das Risotto ein schön sämig schlotzige Konsistenz hat. Bei kaum einem anderen Essen hat der verwendete Weißwein einen solchen Einfluss auf das geschmacklichen Endergebnis wie beim Risotto. Das heißt, Ihr sollt den billigen Küchenwein im Schrank lassen und dem Risotto 1/2 Glas von dem Wein gönnen, den Ihr Euch zum Essen aufzieht. Das hat auch den Vorteil, dass Ihr bereits beim Kochen schon einmal kurz die Weinqualität testen könnt. 😉 Ich trinke zu Risotto am liebsten einen schönen Grauburgunder oder Pinot Grigio.

Risotto mir Spargel und Seitlingen Risotto mir Spargel und SeitlingenIn der Zwischenzeit die Kräuterseitlinge putzen, klein schneiden und in wenig Fett anrösten. Nach 2-3 min mit einem kleinen Schuss Weißwein ablöschen und zur Seite stellen. Für den Wein gilt dasselbe wie oben, aber hier reicht auch 1/4 Glas. Den grünen Spargel im unteren Drittel schälen, in 4 cm Stücke schneiden und 1 min in kochendem Salzwasser blanchieren. Danach sofort kalt abschrecken und zur Seite stellen. Die Tomaten anritzen und für 20 sec in das kochende Spargelwasser geben. Sofort in kaltem Wasser abschrecken und die Haut abziehen. Die gehäuteten Tomaten vierteln, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in Streifen schneiden. Den Frühlingslauch in feine Ringe schneiden. Den Parmesan fein hobeln.

Wenn das Risotto die richtige Konsistenz hat, die Kräuterseitlinge, den Spargel, die Tomaten, den Frühlingslauch und den Parmesan unterheben und 1-2 min heiß werden lassen. Dann das Risotto servieren. Vor dem Verzehr mit Pfeffer aus der Mühle und grobem Meersalz würzen.

Risotto mir Spargel und Seitlingen

Wie das klassischste aller Risottos, das Risotto alla milanes, erfunden wurde, findet Ihr hier heraus.

Risotto mir Spargel und Seitlingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: