Hirsch und Wildschwein im Speckmantel und unter der Pinienkern-Preiselbeerkruste

Hirsch- und Wildschweinsteaks

Jedes Jahr kochen die 7 Köche von plau-kocht.de in der Hauptsaison Ihre Sommerkarte. Um wen genau es sich bei plau-kocht.de handelt, könnt Ihr im Artikel plau-kocht.de nachlesen. Nachdem sich die sieben Köche in den vergangenen Jahren mit Mecklenburger Klassikern und Ihren Lieblings-Pastagerichten beschäftigt haben, ist in diesem Jahr das Thema Steak an der Reihe. Im Lenzer Krug gibt es in diesem Jahr

Rückensteaks von Hirsch und Wildschwein im Speckmantel und unter der Pinienkern-Preiselbeerkruste mit Portweinjus und Pfannkuchenkörbchen mit Kumquat-Spargel-Estragon-Gemüse

Je nach Saison wird das Kumquat-Spargel-Estragon-Gemüse durch Pfifferlinge bzw. Kräuterseitlinge ersetzt. Das Rezept von Lars aus dem Seehotel Plau am See findet ihr unter Riederfelder Straußensteak mit Gemüse-Brotsalat. Die Gerichte der anderen 5 Köche könnt Ihr in den jeweiligen Häusern probieren.

Ihr benötigt für die Zubereitung der Wildsteaks für 4 Portionen

  • 4 Rücksteaks a 80 g vom Wildschwein
  • 4 Rückensteaks a 80 g vom Rothirsch
  • 8 Speckscheiben
  • 20 g Pinienkerne
  • 20 g getrocknete Preiselbeeren
  • 5 g Rosmarin
  • 5 g Thymian
  • 4 Pfannkuchen
  • 3 EL Pfannkuchenteig
  • 6 Stangen grünen Spargel
  • 6 Stangen weißen Spargel
  • 6 Kumquats
  • Estragon
  • Salz, Pfeffer
  • Zucker
  • Butter
  • Öl zum Frittieren

Spargel mit Kumquat und EstragonWie ihr die Pfannkuchen-Körbchen mit dem Spargel-Kumquat-Estragon-Gemüse zubereitet, könnt Ihr hier im Rezept nachlesen.

Die Hirschsteaks mit je 2 Scheiben Bacon umwickeln und in einer Pfanne anbraten und rosa braten.  Für die Kruste die Pinienkerne mit den Preiselbeeren, dem Rosmarin und Thymian fein hacken.  Die Wildschweinsteaks auf einer Seite hauchdünn mit dem Pfannkuchenteig bestreichen, diese dann in die Pinienkern-Preiselbeer-Mischung drücken und auf dieser Seite in einer Pfanne anbraten und wenden, bevor Pinienkerne und Pfannkuchenteig verbrennen und auf der anderen Seite rosa fertig garen.  Mit ein wenig Portweinjus neben dem Pfannkuchen-Körbchen anrichten.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: