Am Ohrläppchen eines Huhns erkennt man die Eierfarbe?!?

Wachteleier

Wachteleier

Welche Hühner legen welche Eier welcher Farbe?

Man soll an der Farbe des Ohrläppchens erkennen können, ob Hühner braune oder weiße Eier legen. Als ich das das erste Mal hörte, dachte ich an einen blöden Scherz. Dann suchte ich mir erst einmal ein Bild von einem Huhn und begab mich auf die Suche nach den Ohren bzw. Ohrscheiben oder -lappen. Tatsächlich, hört sich komisch an, ist aber so. Ob Hühner braune oder weiße Eier legen ist genetisch bedingt und hat erst einmal nichts mit der Gefiederfarbe der Hühner zu tun. Dahingegen legen Hühner mit einem weißen Ohrläppchen weiße Eier und Hühner mit roten Ohrläppchen legen braune Eier. Leider gilt diese Faustformel nur für reinrassige Hühnerarten.

Die Hühnerrasse Araucaner, ursprünglich aus Chile, und auch der Emu legen übrigens grüne Eier und haben Ohrlappen in den verschiedensten Farbvarianten. Diese grüne Färbung der Eier entsteht durch das Farbpigment Biliverdin, ein grünes Abbauprodukt des roten Blutfarbstoffes Hämoglobin. Auf den Geschmack hat das allerdings keine Auswirkungen. Grüne Eier sind übrigens bruchsicherer als andere, da sie über eine dickere Kalkschicht, sprich Schale, verfügen. Biliverdin ist übrigens auch verantwortlich für die grün-blauen Gräten beim Hornhecht und für unsere schmerzhaften blauen Flecken.

Wenn das Eidotter sich blau-grau-grün verfärbt kann weder das Huhn noch die Lagerung etwas dafür. Das Ei wurde zulange gekocht – weit über 10 min – und durch die Hitze wird aus dem Eigelb Eisen freigesetzt. Im Eiweiß bildet sich zur gleichen Zeit Schwefelwasserstoff. Beide Stoffe reagieren miteinander zu Eisensulfid, welches wiederum die unappetitliche Verfärbung verursacht.

Die Farbe des Eidotters hängt massgeblich vom verwendeten Futter ab. So sind Eier von Hühnern, die mit Mais und/oder Paprika gefüttert werden besonders kräftig gelb. Auf den Geschmack hat die Farbe aber keinen Einfluss. Übrigens sind im Eidotter alle Nährstoffe enthalten, die ein Küken während seiner ca. 3wöchigen Entwicklung benötigt. Allerdings sind Eier aus dem Supermarkt nicht befruchtet und enthalten auch keine Küken, wir können also unbesorgt den Dotter aufessen.

Ob es wirklich sinnvoll ist, Eier zum Schälen abzuschrecken, könnt Ihr hier nachlesen.

Trackbacks & Pings

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: